home

Sprachlosigkeit

…kann man Leander ja wirklich nicht vorwerfen. Dafür aber seiner Mutter, die darf nämlich nicht reden. Halsaua. Und das irritiert das liebe Kindelein. Sehr sogar! Ist es doch sonst Leanders Mama, die mit Abstand die meisten Wortbeiträge in dieser Familienkonstellation hat.

Und das ausgerechnet fünf Tage vor Taufe…

Was Leanders Sprachtalent anbelangt wissen wir in wenigen Stunden mehr. Kindelein muss zur U7, vor der mir etwas bange ist. Leanders Erzieherinnen sprachen mich nämlich letzte Woche darauf an, ob wir wohl schon einmal Leanders Hörvermögen hätten testen lassen. Denn zuweilen hört das Kind nicht. Also, nicht, dass er nur nicht hört. Nein! Er höre wirklich nicht.

Aber: Es könne ja auch Leanders Wesen sein, so die Erzieherin. „Er ist ja schon ein sehr verträumtes Kind.“ Ich finde, zwischen einem verträumten und einem schwerhörigen Kind liegt ein gewaltiger Unterschied.

5 Antworten auf “Sprachlosigkeit”

  1. Nicole
    1. Juli 2008 22:24
    1

    Aua… lasst Euch nur nicht verrückt machen. Hör auf Dein Mamaherz. Hat sich bei mir immer bewährt.

  2. Erin
    2. Juli 2008 09:16
    2

    Ich glaube, wenn er nicht hören würde, würde er auch nicht sprechen. Zumindest nicht deutlich. So wars bei der Schwester einer Bekannten, die hat dann verspätet mit 2 Jahren zu plappern angefangen. Ich drücke trotzdem die Daumen, dass alles gut ist! :)

  3. Micha
    2. Juli 2008 12:48
    3

    … und zwischen Blödsinn redenden überängstlichen Erzieherinnen und einem tatsächlichen Hörproblem liegen Welten! :mrgreen: Aus unserer Erfahrung können wir sagen: Da wird gern mal der Teufel an die Wand gemalt. Unsere Hannah hätte (wenn wir denn alles geglaubt und wenn sich alles bewahrheitet hätte) Wasser im Kopf, eine total verschobene Hüfte, eine Fehlstellung der Füße und (das war die Krönung) Probleme mit ihrer „Körperlichkeit“. Rückblickend war all das nicht nur völliger Mumpitz, sondern noch nicht mal erkennbar oder logisch zu erklären.

    Insofern kann ich Nicole und Erin nur rechtgeben. Das wird schon und da kommt gar nix bei raus… Ihr werdet sehen! ;-) Und auch wenn es witzig klingt, es ist ernst gemeint: Manchmal WOLLEN die Kleinen auch einfach nicht in die Norm passen. :mrgreen:

  4. janocjapun
    2. Juli 2008 16:06
    4

    Am schlimmsten sind übereifrige ErzieherInnen, die frisch von einer Ausbildung/Schulung kommen – die sehen dann überall Symptome.

  5. Ichbinimmerich
    7. Juli 2008 22:39
    5

    Bezüglich des Hörvermögens unseres Grossen wurden auch schon die wildesten Vermutungen angestellt. Zugegebener Massen bin ich mir ja manchmal auch nicht sicher, wenn wir rufen und rufen und das Kind lässt mit keinem Wimpernzucken erkennen, ob es des Hörens oder des Hörens nicht mächtig ist ;-) Nee, nee, wir waren sogar beim Hörtest – das Kind hört für sein Alter sogar enorm differenziert – was auch immer das bedeuten mag. Was das andere angeht – er will halt dann gerade nicht…

Hinterlasse eine Antwort.

Die Mailadresse wird verwendet, um ein User-Bild zu identifizieren und bei den Kommentaren anzuzeigen. Ein Userbild kannst du dir kostenlos bei Gravatar anlegen.

aktuelle Fotoreihen von Flemming

  • Flemming und ein halbes Jahr
  • Flemming und ein halbes Jahr

    Ein Monat zu viert
  • Ein Monat zu viert

aktuelle Fotoreihen von Leander

  • Der 2. Geburtstag - auf dem Bauernhof

  • Einspunktfünf bis zweipunktnull Jahre

  • Leanders Taufe

  • Einjährig und ein halbes Jahr mehr…

  • Der erste Geburtstag

  • Alle Fotoreihen von Leander...

  • Archive

  • 2012 (1)
  • 2011 (1)
  • 2010 (52)
  • 2009 (125)
  • 2008 (116)
  • 2007 (104)
  • 2006 (38)

  • Das gesammelte Archiv...




  • Aktuelles Datum