home

Le fils c’est moi

Und wir sind die Hofnarren!

Wieder einmal würden wir die Zeit am liebsten auf Schnelldurchlauf stellen und hoffen, dass der kleine absolutistische Herrscher wieder zu Sinnen kommt. Kooperation, Kompromisse oder gar Zugeständnisse seinerseits würden erheblich zum allgemeinen Familienfrieden beitragen. Aber dererlei Verhalten passt wirklich nicht in das doch sehr egozentrierte Weltbild des Kindeleins.

Wenn wir uns nicht so leid täten, würden wir sicherlich mehr Verständnis für Leanders Verhalten aufbringen können, denn das größte Opfer seiner Launen scheint er dabei selbst zu sein.

3 Antworten auf “Le fils c’est moi”

  1. Micha
    2. September 2009 14:08
    1

    Beruhigend zu lesen, dass auch das „normal“ zu sein scheint. :-) Wir leiden mit Euch! :-))

  2. Erin
    3. September 2009 14:33
    2

    Und wir sprechen alle gemeinsam das Eltern-Mantra…: Es ist alles nur… ;)

    Durchhalten!!

  3. tonni
    5. September 2009 23:14
    3

    oooch n̦. Das braucht ja mal niemand. Naja, schon, weils ja dazugeh̦rt, zum gr̦ser und autonomer und was weiss ich werden. Aber all das Drumnherum, was das anrichtet, braucht keiner Рweder die Grossen noch der grosse Kleine.
    Drücke die Daumen für ein baldiges Ende…

Hinterlasse eine Antwort.

Die Mailadresse wird verwendet, um ein User-Bild zu identifizieren und bei den Kommentaren anzuzeigen. Ein Userbild kannst du dir kostenlos bei Gravatar anlegen.

aktuelle Fotoreihen von Flemming

  • Flemming und ein halbes Jahr
  • Flemming und ein halbes Jahr

    Ein Monat zu viert
  • Ein Monat zu viert

aktuelle Fotoreihen von Leander

  • Der 2. Geburtstag - auf dem Bauernhof

  • Einspunktfünf bis zweipunktnull Jahre

  • Leanders Taufe

  • Einjährig und ein halbes Jahr mehr…

  • Der erste Geburtstag

  • Alle Fotoreihen von Leander...

  • Archive

  • 2012 (1)
  • 2011 (1)
  • 2010 (52)
  • 2009 (125)
  • 2008 (116)
  • 2007 (104)
  • 2006 (38)

  • Das gesammelte Archiv...




  • Aktuelles Datum