home

bei der U6

Leander wurde heute nachmittag mal wieder in „Statistik gepackt“ – wir waren bei der U6.

Seine Maße:
Größe: 71 cm
Gewicht: 7640g (nach dem Mittagessen)
Kopfumfang: 45 cm

Größe ist laut Arzt okay, das Gewicht jedoch ist weiterhin recht niedrig, aber nicht besorgniserregend. Schmale Eltern, zartes Kind.

Ich bin beim Essen wirklich zurückhaltend. Allerdings weiß ich gleichzeitig nicht so genau, wo genau ich daran schrauben könnte. Ja, ich könnte ihm häufiger Fleisch unter sein Essen mischen. Aber da ich auch wenig Fleisch esse, vegesse ich das ehrlich gesagt auch. Dafür darf – sobald er seine „erste Kerze“ auf seinem Geburtstagskuchen ausgeblasen hat sogar …. Oliven (!!!) essen. Wir haben grünes Licht für alle Nahrungsmittel bekommen. Glücklicherweise hat Leander bislang keine Unverträglichkeiten gezeigt.

Hinzu kommt: Leander ist ein Bewegungskind. Er krabbelt sehr viel durch die Wohnung oder – wie heute – ungehindert und angstfrei – durch die Praxisräume des Kinderarztes. Wie soll das Kind dabei Speck ansetzen?

Mir kommt es so vor, als äße Leander am liebsten Obst, und das in rauen Mengen, etwa in der Reihenfolge:
Aprikosen, Aprikosen, Aprikosen
Kirschen
Pfirsiche
Heidelbeeren
Bananen
und seit heute auch Brombeeren

Wie zaubern denn andere Mütter Speck auf die Rippen ihrer Kinder?

Gleichzeitig ist der Knopf heute gegen Masern, Mumps und Röteln geimpft worden. Der Pieks war kein Problem – jetzt hat er ein buntes Pflaster am Oberschenkel. Nachdem er füher als sonst eingeschlafen ist, wälzt er sich nun in seinem Bettchen hin und her. Armes Kerlchen!

Umso besser, dass der Badeausflug mit unseren Nachbarn gerade auf Freitag verschoben wurde.

5 Antworten auf “bei der U6”

  1. Yvonne
    18. Juli 2007 21:42
    1

    Das hört sich doch alles prima an! Finnley ist auch so ein zartes Kind und ich glaube nicht, dass man ihm mehr Fettpölsterchen unter die Haut zaubern kann. Ehrlichgesagt bin ich auch froh, dass er nicht aussieht wie das Michelin-Männchen :-)

  2. Alexandra
    19. Juli 2007 07:43
    2

    Anna ist auch sehr dünn und absolut kein „Milupa-Baby“. Man sagt ja immer, dass Babys, die nicht gestillt werden, dicker sind. Bei uns ist das nicht der Fall und seit der Beikost habe ich das Gefühl, dass sie eher dünner ist. Aber so lange sie nach wie vor wächst und gedeiht, ist alles im grünen Bereich. Ich werde ihr jedenfalls kein Essen reinzwingen. Wenn sie nicht mehr mag, akzeptiere ich das und biete ihr später wieder was an. Sie wird schon wissen, was sie braucht. Und ich mag schlanke Babys auch lieber, als die dickknubbeligen. Wichtiger ist mir, dass sie kräftig ist und das ist sie. Also, mach Dir keine Gedanken, wie Du Leander Fettpolster angedeihen lässt. Vielleicht kommen die schneller, als gewünscht und dann überlegst Du, wie Du sie wieder los wirst ;-)

  3. Susan
    19. Juli 2007 22:12
    3

    Hm, wir haben hier eher das Gegenteil: einen absoluten Wonneproppen und er ißt wahnsinnig gerne. So gerne, daß mir manchmal Angst und Bange wird. Ich würde mir aber an deiner Stelle keine Sorgen machen, da er gesund und munter ist. Wenn er eher zart und zierlich ist, dannn ist es eben so. Ben zum Beispiel kommt da eher nach mir.

    Ãœbrigens ist Ben auch so ein kleiner Fruchtzwerg ;-)

  4. Katrin
    20. Juli 2007 11:04
    4

    Also Lukas is ja „erst“ 10 Monate alt (knapp), wiegt über 9kg bei ca. 70cm. Wie er das macht? Keine ahnung. Er bewegt sich ja auch sehr viel, besonders seit er krabbeln kann. Jetzt wo es so heiß is, isst er auch nicht sooo viel.
    Er kriegt Brei aus dem Glas von Alnatura, viel Obst, weniger Gemüse (weil ers nicht so mag und sich irgendwann weigert weiter zu essen) und bisher kaum Fleisch.
    Ansonsten knabbert er Zwieback, Apfel, Brot…
    Der Sohn einer Bekannten is fast gleich alt wie lukas und wiegt auch an die 7,6kg. Isst aber eigentlich das gleiche, bewegt sich aber sogar noch weniger… is halt doch jeder unterschiedlich.

  5. Dörte
    21. Juli 2007 20:39
    5

    Hihi, das mit den Oliven kommt mir sehr bekannt vor. ;-) Das haben wir vor fast vier Monaten auch zu hören bekommen.
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass Leander wie das blühende Leben aussieht und gesund und munter ist. Was willst du also mehr?

Hinterlasse eine Antwort.

Die Mailadresse wird verwendet, um ein User-Bild zu identifizieren und bei den Kommentaren anzuzeigen. Ein Userbild kannst du dir kostenlos bei Gravatar anlegen.

aktuelle Fotoreihen von Flemming

  • Flemming und ein halbes Jahr
  • Flemming und ein halbes Jahr

    Ein Monat zu viert
  • Ein Monat zu viert

aktuelle Fotoreihen von Leander

  • Der 2. Geburtstag - auf dem Bauernhof

  • Einspunktfünf bis zweipunktnull Jahre

  • Leanders Taufe

  • Einjährig und ein halbes Jahr mehr…

  • Der erste Geburtstag

  • Alle Fotoreihen von Leander...

  • Archive

  • 2012 (1)
  • 2011 (1)
  • 2010 (52)
  • 2009 (125)
  • 2008 (116)
  • 2007 (104)
  • 2006 (38)

  • Das gesammelte Archiv...




  • Aktuelles Datum